Zu Inhalt springen
Free Next Day Shipping for orders over £100
Free Next Day Shipping for orders over £100

Ein nachhaltiges Lebensmittelgeschäft führen – einige einfache Imbissbuden

Ist das ein vertrauter Anblick in Ihrem Lebensmittelgeschäft?

lebensmittelverschwendung-neu Bilder (3) herunterladen

Zeit etwas zu unternehmen.

Nachhaltigkeit bedeutet, Verbrauch und Abfall zu reduzieren – sei es Energie, Wasser oder Lebensmittel. Für ein Lebensmittelunternehmen, das Lebensmittelabfälle reduziert und Öko-Lebensmittel beschafft, wird es definitiv einen großen Beitrag dazu leisten, es zu einem nachhaltigen Unternehmen zu machen.

Hier sind einige einfache Imbissbuden, die Sie weder einen Arm noch ein Bein kosten werden!

  • Haben Sie unterschiedliche Portionsgrößen auf Ihrer Speisekarte , einschließlich Kinder- und Seniorengerichten und Beilagen, insbesondere Pommes – der Hauptschuldige. Ihre Kunden werden es zu schätzen wissen, dass Sie ihnen die Möglichkeit geben, kein Essen auf dem Teller liegen zu lassen und gleichzeitig ihre Taschen zu schonen.

Bilder (1)

  • Markieren Sie auf der Speisekarte, die nachhaltiger sind ; wo das Essen ethisch und lokal bezogen oder ein saisonales Produkt ist.
  • Heben Sie Gemüse- oder Fleischersatz als Optionen hervor, die eine brillante und moderne Alternative sind und nicht als ein Akt des Verzichts oder der ethischen Wendung.
  • Verwenden Sie Reste in der Küche für Brühe, Suppen oder Eintöpfe und arbeiten Sie sie in Ihr Menü ein. Dies ist ein sicherer Geldsparer und Abfallreduzierer.
  • Wenn Sie feststellen, dass einige der Zutaten für Ihre Mahlzeiten oft verschwendet werden, weil Sie sie am Ende ihrer Gültigkeitsdauer nicht verwenden können, kaufen Sie mit Bedacht und in kleineren Verpackungen.
  • Lernen Sie Ihre örtliche Kompostierungsanlage kennen, an die Sie Ihre Lebensmittelabfälle senden können . Denken Sie daran, dass Lebensmittel auf dem Teller liegen bleiben, überbestellte Vorräte verdorben sind und Küchenabfälle oft auf Mülldeponien landen, wo sie bei ihrer Zersetzung Methan erzeugen – ein schlimmerer Übeltäter als CO2 für die Umwelt. Darüber hinaus beträgt der Standardsatz für die Entsorgung Ihrer Lebensmittelabfälle zur Deponie derzeit 82,60 £ pro Tonne und wird ab dem 1. April 2016 auf 84,40 £ pro Tonne angehoben!
  • Fragen Sie Ihre örtliche Kompostierungsanlage, ob sie auch Ihre biologisch abbaubaren Verpackungen mit Ihren Lebensmittelabfällen annehmen wird.
  • Bereiten Sie sich auf Lebensmittelmessen mit eigenen Kompostierbehältern vor, wenn der Veranstalter dazu nicht in der Lage ist.
  • Spenden Sie Ihre übrig gebliebenen Lebensmittel und Vorräte an Wohltätigkeitsorganisationen.
  • Arbeiten Sie mit Biokraftstoffherstellern zusammen und verwandeln Sie Ihr Altöl in Kraftstoff. Denken Sie daran, dass Altöl, wenn es nicht richtig entsorgt wird, nicht nur die Umwelt schädigt, sondern auch Abflüsse usw. verstopfen und sehr kostspielig werden kann.

Der Aufschwung für Nachhaltigkeit kommt aus allen Richtungen, seien es Behörden, Investoren, Kunden oder die breite Öffentlichkeit. Und jeder Geschäftsmann, der sein Geld wert ist, wird wissen, dass es ein ernstes Geschäft ist, wenn die Regierung Geld für energieeffiziente Maßnahmen und erneuerbare Energien pumpt. Darüber hinaus wollen die Kunden nicht nur gesündere und einfachere Mahlzeiten, ob im Restaurant oder zum Mitnehmen, sie möchten auch die Herkunft der Lebensmittel kennen, und alle grünen Praktiken des Unternehmens, wenn sie gut kommuniziert werden, werden sie auf Ihre Seite ziehen.

Einige praktische Ratschläge:

  • Wenn es darum geht, Ihre umweltfreundlichen Praktiken einzuführen, beginnen Sie zuerst mit einem Bereich und arbeiten Sie sich langsam in weitere Aspekte Ihres Geschäftsbetriebs ein. Auf diese Weise werden die Änderungen nicht lästig erscheinen und Sie geben Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich nach und nach an diese Praktiken zu gewöhnen und sich so besser von ihnen zu überzeugen.
  • Für kleine Unternehmen muss dies keine lästige Aufgabe sein, sondern eine einfache Maßnahme zur Reduzierung von Energie- und Wasserverschwendung, wie z. B. das Abschalten von Maschinen nach Gebrauch, das Herunterdrehen der Heizung bei warmem Wetter oder die Verwendung von Sensoren an Heizung und Beleuchtung, um sie abzuschalten, wenn sie nicht benötigt werden können Sie echte Einsparungen bei Ihrer Energierechnung erzielen. Wenn Sie Ihre Gesamtnutzung/-verschwendung um nur 20 % reduzieren, können Sie Ihren Umsatz um bis zu 5 % steigern.
  • Halten Sie ständig Ausschau nach Möglichkeiten, Ihren Betrieb ökoeffizienter zu gestalten, zu verbessern oder bei Bedarf sogar zu kürzen.
  • Sie müssen nicht jedem Rat folgen, da das, was für ein anderes Unternehmen geeignet ist, möglicherweise nicht unbedingt für Ihr Unternehmen geeignet ist.
  • Nehmen Sie Änderungen vor, aber seien Sie praktisch und sagen Sie es unbedingt Ihren Kunden, Organisatoren, Medien und allen anderen, die zuhören möchten.

Nachhaltigkeit ist nicht mehr nur eine moralische Entscheidung. Es ist eine geschäftliche Entscheidung. Seien wir ehrlich, die Anwendung umweltverträglicher Richtlinien für Ihr Unternehmen ist keine Option, aber sehr wichtig, wenn Sie Ihren Wettbewerbsvorteil nicht verlieren wollen.

Vorheriger Artikel Millennials suchen das Gesamtpaket

Produkte vergleichen

{"one"=>"Wählen Sie 2 oder 3 Artikel zum Vergleichen aus", "other"=>"{{ count }} von 3 Elementen ausgewählt"}

Wählen Sie das erste zu vergleichende Element aus

Wählen Sie das zweite zu vergleichende Element aus

Wählen Sie das dritte Element zum Vergleichen aus

Vergleichen